Waldviertler Forstbaumschule
Alnus glutinosa - Schwarzerle
Wuchs:

Hoher Baum bis 30 m (35 m), raschwüchsig, Stamm geradschäftig.

Hängende Kätzchen im Spätwinter, Fruchtstände als kleine
Zäpfchen ausgebildet.

Herzwurzelsystem mit besonders tiefreichenden Vertikalästen. Besitzt von
allen Holzarten die höchste Aufschlußkraft von verdichteten Lehm-, Ton- und
Pseudogleyböden, auch bei hochstehendem Grundwasser. Bindet in Symbiose
mit Strahlenpilzen Luftstickstoff. Saugt sehr viel Wasser auf und verdunstet
es über die Blätter - biologische Drainage.

In Au- und Niederungsböden, auf Schwemmland und in Flachmooren.
Duldet auch langandauernde Überschwemmungen. Hohe Ansprüche an Lichtgenuß
und Sommerwärme, jedoch sehr frosthart. Geht in den Schweizer Alpen
bis 1800 m Seehöhe; ständig frisch-nasse, tiefgründige Lehmböden mit
erreichbarem Grundwasser sagen ihr am besten zu. Auf Hochmooren, Sand- und
Kalkböden vermag sie nicht zu gedeihen.

Pionierbaum zur Boden- und Uferbefestigung, reinigt stehende Gewässer, Vogelnährgehölz.

Große waldbauliche Bedeutung auf vernäßten Sonderstandorten, im Auwald und entlang von nährstoffreichen Fließwässern. Durch die hohe Aufschlußkraft und die Fähigkeit Luftstickstoff zu binden, wirkt sie stark bodenverbessernd. Eignet sich hervorragend als Vorwald über Stieleichen oder Tannenkulturen. Gesuchtes und gut bezahltes Möbelholz.

Wurzelsystem:
Standort und
Bodenansprüche:
Verwendung:
E.Herzog, A 4810 Gmunden
www.baumsamen.com

Über Bäume

Home

Über uns

Preisliste

Bestellformular

Anfahrt

Kontakt

Gästebuch

Mail an den Webmaster